Pastoral Raum Oberes Freiamt
Notfall    Kontakt    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    
  • Start
  • Pfarreien
  • Auw
  • Aktuell

AKTUELL INFORMIERT

Maria Bernarda Gedenkgottesdienst

Maria Bernarda Gedenkgottesdienst

Am Sonntag 19. Mai wurde in der Pfarrkirche Auw das jährliche Bernardafest gefeiert. Mit einem festlichen Gottesdienst wurde der heiligen Maria Bernarda gedenkt.

Bereits in jungen Jahren verspürte sie den Wunsch, ihr Leben ganz Gott zu widmen. Sie war noch keine 20 Jahre alt, als sie in das Kloster Maria Hilf in Altstätten eintrat, wo sie mit 21 Jahren ihr Gelübde ablegte. Mit 40 Jahren brach sie nach Südamerika in die Mission auf, und das ohne ein Wort Spanisch zu sprechen. Pater Albert, welcher den Gottesdienst zelebrierte, kennt das nur zu gut. Als der gebürtige Indonesier in die Schweiz kam, wurde er mit der sehr schwierigen Sprache Deutsch konfrontiert. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Maria Bernarda wirkte bis an ihr Lebensende in der Mission in Lateinamerika, insgesamt 36 Jahre lang. Sie starb am 19. Mai 1924 in Cartagena, Kolumbien. Ein eindrückliches Leben, an das mit diesem Gottesdienst erinnert wurde.

Zur Feier des Tages und zu Ehren der heiligen Maria Bernarda hat Pater Albert seine Gitarre mitgebracht. Er lud die Gottesdienstbesucher ein, mit ihm ein Ave Maria in seiner Muttersprache Indonesisch zu singen. Das gemeinsame Singen beschränkte sich dann jedoch auf den Refrain, denn diesen konnte man auch singen ohne der Sprache mächtig zu sein. Die Strophen übernahm Pater Albert alleine und das Volk hörte andächtig zu. Es klang unglaublich schön.

Herzlichen Dank an alle, die an diesem Gottesdienst mitgewirkt haben: Pater Albert, Pater Alphons Brunner und Schwester Consilia, sowie an die Sakristanin und die Ministranten. Ebenfalls ein grosses Dankeschön an den Kirchenchor Auw unter der Leitung von Lothar Erbel und an die Oboistin Stefanie Herzog. für die musikalische Umrahmung.

Anschliessend waren alle Gottesdienstbesucher zu einem Apéro eingeladen. Dabei erfreute die Brass Band Auw die Anwesenden mit einem festlichen Ständchen. Auch dafür ein herzliches Dankeschön. (JG)

Erstkommunion 2019 - Von Jesus verwandelt

Erstkommunion 2019 - Von Jesus verwandelt

Am Sonntag 5. Mai, feierten in der Pfarrkirche Auw 14 Mädchen und 6 Jungen zusammen mit Pfarrer Thomas Zimmermann und Katechetin Silvia Schambron ihre erste heilige Kommunion. Das Thema des Festgottesdienstes war «von Jesus verwandelt».

Begleitet von feierlichen Klängen der Brassband Auw, zogen am Sonntagmorgen die Erstkommunionkinder in ihren weissen Gewändern in die Kirche. Weisse Rosen schmückten die Bänke und ein grosser Schmetterling stand vorne in der Kirche. Dieser steht sinnbildlich für das Thema des Festgottesdienstes «von Jesus verwandelt». Denn auch der Schmetterling durchläuft eine Verwandlung. Von einer nimmersatten Raupe, die mit ihren kurzen Stummelbeinen über die Pflanzen kriecht und nichts anderes tut als fressen, verwandelt sie sich schliesslich in einen Schmetterling, der mit seinen hübschen Flügeln über Wiesen und Felder fliegen kann. Als Vorbereitung auf ihre erste heilige Kommunion haben sich die Kinder mit ihrer Katechetin Silvia Schambron intensiv mit diesem Thema befasst. Auch wir Menschen verändern uns, sowohl äusserlich in unserem Aussehen als auch innerlich in unserem Verhalten. In der Eucharistiefeier geht es auch um eine Verwandlung, nämlich um die Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Jesu. Gespannt und stolz nahmen die Erstkommunikanten dann auch ihre erste heilige Kommunion entgegen.

Zum Schluss des Gottesdienstes blieb nur noch eines: Danke sagen. Vielen Dank dem Eltern-Vorbereitungsteam, welches die Kinder in ihrer Vorbereitung auf dieses Fest begleiteten und mit ihnen die Kirche so festlich dekorierten. Ein weiteres Dankeschön geht an Claudia Inderbitzin, Veronika und Lydia Siedler und Lisa und Christoph Kalt, die mit ihrer Band den Gottesdienst festlich umrahmten. Unterstützt wurden sie von einem kleinen Schülerchor unter der Leitung von Alvaro Mattli. Ein grosses Dankeschön an die Katechetin Silvia Schambron und Pfarrer Zimmermann für die Gestaltung und Durchführung des Gottesdienstes, und an die Sakristanin und die Ministranten für ihre Mithilfe. Silvia Schambron bedankt sich auch bei den Erstkommunikanten für ihre Begeisterungsfähigkeit und die tolle Mitarbeit in der Vorbereitung.

Zu dem peppigen Lied « freu di, freu di mit mier» zogen die Erstkommunikanten wieder aus der Kirche aus. Auf dem Pausenplatz wurden sie wieder von der Brassband Auw in Empfang genommen, welche bei dem von der Kirchgemeinde offerierten Apéro ein Ständchen zum Besten gaben.

Zum Abschluss ihres besonderen Tages trafen sich die Erstkommunikanten am Abend noch einmal in ihren weissen Kleidern in der Kirche zur Lichterfeier, wo sie ihr Taufversprechen wiederholten und ihre mitgebrachten Geschenke und Andenken segnen lassen durften. (JG)

Pastoralraum Oberes Freiamt

Öffnungszeiten

Vormittags
Montag bis Freitag
9 bis 11 Uhr

Nachmittags
Montag, Dienstag und Donnerstag
14 bis 17 Uhr

Freitag
14 bis 16 Uhr

Kontakt

Pastoralraum Oberes Freiamt
Kirchstrasse 3, 5643 Sins
Telefon +41 41 787 11 41
Fax +41 41 787 11 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© 2019 Pastoralraum Oberes Freiamt | Website by Gnädinger Marketingwerkstatt | Impressum | Sitemap